Probleme mit Windows 10 Oktober Update 1803

Oktober 5, 2018

Viele Probleme  über das Windows 10 Oktober Update 1803 werden im Netz bereits beschrieben.
Davon sind einige mehr oder weniger nervend- einige datentechnisch fatal.
Wir haben einen anderen „Fehler“ festgestellt, der die Erstellung von Sicherheitskopie nicht mehr möglich macht.
Auf einem ASUS F553 Notebook (Windows 10/64 pro) ließen sich mit AOMEI BACKUPPER, HDCLONE kein Festplatten-Clones mehr erstellen.
Die INTERNE Festplatte wird NICHT MEHR erkannt !!!
Die externe Festplatte an USB 3 wurde auch NICHT MEHR erkannt !!

Daten:
Gerät: ASUS Notebook FM553 , Pentium N3540 und 3700, 4 GB RAM
Festplatte: SATA
OS: Windows 10/64 pro 1803 vom 22.9.2018, Update: 4.10.2018
Build: 17134.320
Externer Anschluß: USB3-Bay mit SATA Festplatten/SSD
Programme: HDClone 6/7/8 (Free und Standard Version), AOMEI Backupper V 4 (free).

Ergebnis:
Beide Programme erkennen die interne Festplatte nach dem Windows-Update nicht.
Vor dem Windows-Update war alles OK – das externe Gerät musste allerdings an einen USB2 Anschluß angeschlossen werden, USB3 scheint nicht unterstützt zu werden.

Lösung:
Updates der Programme AOMEI und HDCLONE haben keine Lösung gebracht.
Die Programme EASEUS  TODO BACKUP 11.5  und ACRONIS TRUE IMAGE 2016 liefen ohne Probleme.
Allerdings: die externe Festplatte lief nur an dem USB2-Anschluss.
Das ist zwar langsamer – aber wenigstens machbar.

Möglicherweise bringen Miray (HDCLONE) und AOMEI demnächst Updates heraus, solange muss man sich behelfen.

 

Advertisements