DSGVO ab 25. Mai …….

Mai 1, 2018

Ab 25. Mai 2018 DSGVO wirksam !

Ab 25. Mai ist die neu Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EDSGVO) wirksam.
Es betrifft letztendlich JEDEN, der auch nur eine Webseite mit Statistik, Email-Formularen etc. betreibt, es müssen nicht Daten und Logins im „Facebook-technischen Sinn“ erfasst werden – auch kleinste Webseiten mit nur einem Statistik-Tracker sind davon betroffen.
Es ist (bewusst ??) ziemlich ruhig darum – die Strafen sind jedoch erheblich und ich wette, daß die Rechtsanwälte mit geladenen Abmahnungen bereits Stellung bezogen haben.
Die DSGVO hier: DSGVO-Gesetzestext

Es gibt divere „Prüfanbieter“, welche für 160 -500 € eine Webseite überprüfen und dann gegen horrende Geühren eine Änderung anbieten.
Eine Rechtssicherheit lehnen die meisten jedoch ab – das Risiko hat der Webseitenbetreiber selber zu tragen.

Was soll man nun machen ?

Ich empfehle sich günstig eine „Datenschutzerklärung“ und ein entsprechendes „Impressum“ bei e-recht24 zu erstellen, ev. gegen monatliche Gebühren  von  15-25,-€/mon.
Damit ist man noch nicht 100%-ig sicher, aber ich denke 99,x% hat man schon erreicht.

Natürlich muss dieses, Datenschutzgrundverordnung und neues Impressum, dann auch auf der Webseite publiziert werden.

Sie sehen … es wird nicht besser …. auch nicht einfachen … alles wegen ein paar Unternehmen, die mit unseren Daten Geld verdienen wollen.

In diesem Sinne….

Advertisements

Artikel: Privacy: How to disable Timeline in Windows 10 April 2018 Update

Mai 1, 2018

Privacy: How to disable Timeline in Windows 10 April 2018 Update

http://flip.it/bbvBS5

Statt dieses „Feature“ einschalten zu müssen, muss der User, der nicht getrackt werden will, es explizit ausschalten…… da hätte die EDSGV vielleicht mit ansetzen sollen.


Artikel: Hackers get $10,000 in bitcoin after attack on Leominster schools

Mai 1, 2018

Hackers get $10,000 in bitcoin after attack on Leominster schools

http://flip.it/tYtJ1h

Das „open port problem“ ist ja nicht neu. Veraltete Software ( Win XP im NHS) ist natürlich eine viel gefährlichere Baustelle.

Leider sind die Updates von Win 7/8/10 nit sonderlich stabil, so dass viele Maschinen den Update-Prozess manualisieren müssen (Nadeldruckerproblematic, Blue-Screen, Spectre usw. usw.)

Eine Anti-Ransomware (soll) schütz(t)(en) , aber dann ist schon auf dem Rechner und sofortiges Handeln ist erforderlich.