Nach AVIRA Update keine Teamviewer/AnyDesk- Verbindung mehr.

Januar 5, 2018

Das Jahr beginnt mit diversen Updateproblemen … hier eine andere Problemkombination:

das AVIRA Antivirus Update vom 05.1.2018 lässt keine Teamviewer- Ausgangsverbindung mehr zu, AnyDesk verbindet sich ebenfalls nicht mit einem Zielsystem.
Betriebssystem: Windows 7/32 Pro
Avira: Avira free

Der Teamviewer kann sich nicht mehr mit dem Teamviewer-Server verbinden, das Symbol hat oben rechts eine permanente „Eieruhr“ und es kommt nach einiger Zeit die Meldung“… prüfen Sie die Internetverbindung“ und ein Pop-Up „Sie benutzen AVIRA… ändern Sie die Einstellungen…“
Selbst wenn bei den Einstellungen der Teamviewer in die Ausnahmeliste eingetragen wird kann die Verbindung nicht aufgebaut werden.  Ein Ausschalten der Firewall bringt lässt auch keine Verbindung zu.

AnyDesk zeigt „Keine Verbindung möglich“

Lösung:
Deinstallieren von AVIRA
(Achtung: es sind 2 Einträge vorhanden, beide müssen deinstalliert werden) und Installation von z. Bsp. AVG o.ä. (Achtung: AVAST hat in o.g. Kombination Probleme bereitet !!! – das könnte jedoch mittlerweile behoben sein)

Ob das Problem durchgängig auftritt und/oder andere Kombinationen ebenfalls problematisch sind kann nicht gesagt werden.

Advertisements

2018 ….und wieder ein Updateproblem …

Januar 5, 2018

Erstmal allen Lesern ein schönes 2018 – und das ist nicht ironisch gemeint.

Dabei wäre aller Grund dazu: das Windows 10- Update am 5.1.2018 legt u. U. mal wieder Outlook 2003 lahm: „Fehler in Operation“ wird sofort bei „Senden und Empfangen“ ausgegeben.
Das gab es schon häufiger nach Updates – bislang haben wir keine wirkliche Reparatur finden können, Office 2003 ist ja auch nun schon länger abgekündigt.
Nur: was soll ein neueres Office bringen, wenn man mit den Funktionen des Office 2003 auskommt ?
Email kann man halt nur lesen, senden, verwahren etc. – dazu braucht es kein neues Programm, Texte, Powerpoint etc. laufen genau so gut im Office 2003 wie in Office 2016 – einige wenige Funktionen fehlen zwar, aber das sind ev. welche, die man nie benötigt – also: was spricht gegen Office 2003 ?

Beseitigung des o.g. Outlook-Fehlers:

  1. Vollständige Deinstallation von Office
    Vorher die Datensicherung nicht vergessen !!
  2. Reboot
  3. Komplette Neuinstallation auf die alten Pfade.
  4. Installation des SP2 & SP3 sowie des Dateikonverters
    für Office 2007 (docx und xlsx- Dateien können sonst nicht gelesen werden !!)

Das war alles – Outlook läuft nun wieder, sogar die Konten, Emails usw.  sind noch vorhanden.
Sollte Outlook „leer“ sein: Datensicherung zurückspielen, Konten neu anlegen, das ist aber selten der Fall.

In neueres Office-Systemen sind mögliche Sicherheitslecks eher geschlossen als in einem alten Office 2003 – deswegen sollte das System mit aktuellen Antivirus (AVAST, AVG, AVIRA o.ä.) & Antimalware (Malwarebytes, Cybersight o.ä.) ausgestattet sein.