Artikel: Phishing-Attacken auf Allzeithoch

Mai 26, 2016

Phishing-Attacken auf Allzeithoch

http://flip.it/t-Q5x

Oft halten diese Emails die erste Plausibilitätsprüfung nicht stand….  der zweite auch nicht. (4.  und 5.)

Man prüfe:

1. Ist die Email leer und hat einen Anhang?  – > löschen
2. Deutsche Sonderzeichen nicht richtig dargestellt? – > löschen
3. Rechtschreibfehler?  – > löschen
4. Ist der sichtbare Absender dem angegebenen zuzuordnen?
z.  Bsp.  paypal. kundenservice. com ist eine Unterdomäne von Kundenservice,  nicht von Paypal –  durchgefallen,  das ist nicht von Paypal! Das muss man nun analog auf andere übertragen (Telekom,  Amazon, Sparkasse usw usw)  – > unsicher?  –  löschen
5. ist im Email-Header auch die RICHTIGE Absenderadresse drin?
(Outlook: Ansicht….  Optionen).
Oft findet man eine Adresse xxxxx@yyy.ru, oder pl,  oder nl… (xxxx und yyyy beliebige Namen).
Dann sofort Achtung: hat man Geschäftskontakte nah Russland,  Polen… wohl kaum. Passt xxxx und yyyy zum Absender? 
Unsicher – > löschen

Das ist mit 2 Mausklicks (ok..  3) und ein wenig Lesen geprüft.